Start
28 | 04 | 2015
Willkommen im Künstlerhaus Vorpommern!
Ausstellungseröffnung * 2. Mai 2015 * Philipp Mayer-Vogelsang * Malerei, Zeichnung, Druckgrafik PDF Drucken E-Mail

Lebensreigen

Philipp Mayer-Vogelsang * Malerei, Zeichnung, Druckgrafik * Gedenkausstellung

Ausstellungseröffnung * 2. Mai 2015 * 15 Uhr

Selbstbildnis, 2014, Öl auf Leinwand

Am 5. Mai 2014 verstarb der Maler und Grafiker Philipp Mayer-Vogelsang aus Vogelsang-Warsin. Anläßlich seines ersten Todestages möchte das Vorpommersche Künstlerhaus dieses Bildpoeten und guten Freundes in einer Retrospektive gedenken. Philipp Mayer hat ein umfangreiches Ouevre geschaffen, das auf dem Boden seiner sinnlichen, den Menschen und Dingen zugewandten Weltsicht aufwuchs. Eine immer wiederkehrende Selbstbefragung und -verortung spiegelt sich in einer Jahrzehnte überspannenden Reihe von Selbstporträts. Landschaften, Akte, Stilleben und Genreszenen sind seine immer wiederkehrenden Themen, die er durch sich hindurch gehen ließ und mit seiner persönlichen Weltsicht angereichert und umgeprägt aufs Papier oder die Leinwand brachte.  Wer Philipp Mayer-Vogelsang persönlich kannte, konnte sich seiner warmherzigen Zuneigung kaum entziehen. Das Vorpommersche Künstlerhaus zeigt bis 13. September eine Auswahl von etwa 60 seiner Arbeiten. Dem Herrenhaus Heinrichsruh war Philipp Mayer auf besondere Weise verbunden. Hier entstand vor 10 Jahren in Zusammenarbeit mit dem Kunstdrucker Felix Büttner eine Reihe von Lithographien. Darüber hinaus waren Philipp Mayer und seine Frau Gisela treue Besucher der Kammerkonzerte im Hause, die mit Bleistift oder Tinte zeichnerisch kommentiert wurden.

Laudatoren: Prof. Dr. Manfred Prinz, Dr. Mario Skarabis (Greifswald)

Es musiziert das Trio Legato (Potsdam), Reinhild Cleff, Violoncello, Katharina Becker, Viola, Clarissa Forster-Mommert, Violine.

 

Wir danken Gisela Mayer für die Unterstützung bei der Vorbereitung und Realisierung der Ausstellung!

Die Ausstellungseröffnung wird unterstützt durch:

 

Das Vorpommersche Künstlerhaus wurde im Jahr 2000 im   Herrenhaus Heinrichsruh im Nordosten Deutschlands gegründet. Künstler, junge Wissenschaftler, Studenten, Handwerker und viele Freiwillige arbeiten seit 1997 in ihrer Freizeit an der Verwirklichung dieses Projekts. 1997 waren es hauptsächlich Studenten ostdeutscher Kunsthochschulen und Universitäten, die begannen, diesen verfallenen barocken Herrensitz zu retten und wiederzubeleben.
Mittlerweile ist internationales Flair eingezogen, zahlreiche Konzerte von Alter Musik bis Neuer Musik, Lesungen, Barockopern, Meisterkurse, Maskenbälle, Ausstellungen bildender Künstler und die Eröffnung einer Lithographiewerkstatt erfüllen die Vision des Vorpommerschen Künstlerhauses mit Leben.
Das Künstlerhaus ist ein Podium des Ideenaustausches und der Auseinandersetzung zwischen Künstlern und Bürgern, zwischen Kunst und Politik, zwischen Ost- und West, Nord und Süd. An dieser Vision arbeiten wir und suchen Mitstreiter. Gleichzeitig soll es ein Ort der Ruhe sein, Stipendiaten und Künstlern ein Refugium bieten, Ateliers und Werkstätten für künstlerisches Schaffen zur Verfügung stellen und als Ausstellungs-, Projekt- und Veranstaltungshaus dem Publikum interessante Anregungen geben.
Die Strenge der barocken Formen in Haus und Park vermählt sich hier mit üppiger Natur und schafft eine unverwechselbare Spannung, die zu künstlerischem Schaffen und Kunstgenuss einlädt. Abseits der Betriebsamkeit der Großstadt ist hier viel Raum zu konzentriertem Schaffen, Erleben und Sein. Heinrichsruh ist am Rande der Ueckermünder Heide gelegen und verkehrsgünstig auf der Strecke zwischen Berlin und Usedom zu erreichen.
Schauen Sie sich auf unserer Internetseite um und machen eine erste Entdeckungsreise durch Haus und Park oder informieren Sie sich über aktuelle Veranstaltungen und Projekte des Vorpommerschen Künstlerhauses.

Herzlich willkommen!

 

 
Umfragen
Wer ist online
Wir haben 2 Gäste online